CB Login

Syringomyelie Selbsthilfegruppe Saarland

Bodo Wartke - Nicht in meinem Namen

Drucken PDF

Ich möchte euch dieses Lied nicht vorenthalten, der Erlös geht dort hin, wo das Geld wirklich gebraucht wird. Somit Grund genug, dies auch auf unserer Seite zu veröffentlichen.

Das Lied ist ab 19.8.2016 auch als Download auf sämtlichen Portalen erhältlich.
"Der Erlös aus dem Verkauf geht an die Organisation "Ärzte ohne Grenzen", denn die versuchen das zu heilen,
was religiöse Fanatiker zerstören. Und trauen sich dorthin, wo sich sonst kaum jemand mehr hin traut." - Bodo Wartke

Quelle: Veröffentlicht von Bodo Wartke / Youtube am 15.08.2016

 

Frieden

Danke Bodo Wartke, für deine mehr als treffenden Worte, welchen ich mich sehr gerne anschließe! Ein empathischer Beitrag in dieser immer kälter erscheinenden und verrohenden Welt. Diese Worte müssen lauter werden, damit ein friedliches Miteinander gelebt werden kann. Ich wünsche allen Menschen auf der Welt eine Chance auf Frieden, losgelöst von Macht, Gier und Fanatismus. Mein Mitgefühl ist bei allen Familien die weltweit durch Terror, Hass, Gewalt und Krieg unsägliches Leid erfahren müssen. Gerade nach Anschlägen in Deutschland beschleicht mich die Sorge, neben unser aller Anteilnahme für die Trauer der Angehörigen, dass die Stimmung kippt und man diese Mörder zum Grund nimmt, in vergangene Verhaltensmuster zurück zu fallen und wieder alle Menschen anderer Kulturen dafür verantwortlich macht. Dadurch würde nicht nur der Plan dieser geisteskranken Mörder aufgehen, nein es weckt bei mir auch die  Angst, dass sich die Bilder unsere eigenen Geschichte unreflektiert auch in Deutschland wiederholen können. Ich wünsche mir, dass unsere Gesellschaft wachsam genug ist, nicht dass wir später in die Geschichtsbücher schreiben, wir haben das alles nicht kommen sehen. Anja

#behindernisse

Drucken PDF

Hier eine Erklärung aus der ze.tt #behindernisse: Twittern für ein besseres Miteinander

Mezis - Initative unbestechlicher Ärzte und Ärztinnen

Drucken PDF

 

In den vergangen 10 Jahren meiner Selbsthilfearbeit habe ich einen Einblick in das pharmagesteuerte Gesundheitssystem gewonnen, welchen ich lieber nie erhalten hätte. Umso erfreulicher finde ich, dass es auch ein paar Ärzte und Ärztinnen http://www.mezis.de/ gibt, die sich dem Einfluss dieses Systems entgegen stellen und sich von dieser Abhängigkeit befreien. Es ist uns eine Freude, auch auf der MEZIS-Homepage auf unsere Selbsthilfegruppe aufmerksam machen zu dürfen. Auch mir war und ist es wichtig, unsere Informationen unabhängig von Pharma-Interessen anzubieten. Gerade auch die pharmafreie Organisation unserer Kongresse ist immer eine Herausforderung. Einige Ärzte kamen nach der Veranstaltung zu mir und erklärten, dass sie unsere Kongresse gerade deshalb besuchen, da wir pharmaungefilterte Informationen anbieten. Ein schönes Kompliment und Lohn für unsere Arbeit.

Interview mit Evelyne Hohmann, Geschäftsführerin der Theodor Springmann Stiftung, Patienteninformationsstelle
Korrupt oder Korrekt: Wie bleibt die Selbsthilfe unabhängig? http://mezis.de/wp-content/uploads/2015/10/Forum_DKG_Interview-Hohmann.pdf

http://www.mezis.de/warum-mezis/

neues Logo für Menschenrechte

Drucken PDF

In einem Internet-Wettbewerb haben im September 2011 Menschen aus der ganzen Welt ein Logo für Menschenrechte gewählt. Dieses möchte ich gerne auch auf unserer Seite vorstellen und auf den Weltmenschenrechtstag am 10.12.2015 hinweisen. Es wäre schön, wenn auch ihr das Logo weiter teilen würdet.

Text von http://www.humanrightslogo.net/de/der-wettbewerb

Fast jeder Mensch weiß: ein Herz symbolisiert die Liebe und eine Taube steht für Frieden – aber wie ist es mit den Menschenrechten? Es leben sieben Milliarden Menschen auf unserer Erde und sie alle sind Träger von Menschenrechten – und dennoch haben wir keine Möglichkeiten, diese allgemeine Verbindung zwischen uns über alle Grenzen hinweg zu kommunizieren. Die Initiative „Ein Logo für Menschenrechte“ hat diese Lücke jetzt gefüllt! Als universelles Symbol kann das Menschenrechtslogo dabei helfen, Aufmerksamkeit auf Menschenrechtsverletzungen zu ziehen und denen, die für Menschenrechte kämpfen, eine Stimme geben.

Weiterlesen...