2017-11-15-Headlne-Baumwipfelpfad-Turm

Sommerfest der Syrinx- und MS Selbsthilfegruppen

Mitteilungsblatt Schiffweiler

Alle Jahre wieder und dieses Jahr am 24. August, feierten die MS- und die Syrinx-Selbsthilfegruppe ihr gemeinsames Sommerfest in der Fischerhütte des ASV Heinitz.

Trotz angesagtem Regenwetter mit Gewitter waren fast alle Gruppenmitglieder aus beiden Gruppen, einige Gäste aus der Angehörigen-Gruppe des saarländischen Landesverbands der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, weitere Mitglieder anderer MS Gruppen wie auch das Kuchen- und Brotbackteam, pünktlich um 16:00 Uhr gekommen.
Anja Schmidt, Leiterin der Syrinx-Saarland Selbsthilfegruppe, begrüßte die Anwesenden und übermittelte herzliche Grüße von Professor Mauer aus Ulm, der zurzeit in Urlaub ist, und wünschte allen Teilnehmern viel Freude.

Anschließend hieß Uschi Schmidt, die Leiterin der MS Selbsthilfegruppe Spiesen-Elversberg/Heiligenwald, alle Besucher mit dem Lied, "Komm Freunde lasst es mich einmal sagen", herzlich Willkommen.

Viele selbstgebackene Kuchen wurden zum Kaffee gereicht.

Nach der vorausgegangenen Stärkung unterhielten Erika Hammerer, Ursula Schmidt, Gerlinde Kläser sowie Dr. Belau mit Sketschen die fröhliche Truppe. So wurden die Teilnehmer in Krankenzimmer mit schrägen Patienten, zu Männern die ihren Frauen überdrüssig wurden und zu Chinesen mit der "Inkaafsdasch" entführt. Auch Mädchenträume wurden durch Küssen eines Frosches durch den zum Prinz gewordenen Neurologen Belau belohnt. Da konnte jeder sehen, dass Märchen doch in Erfüllung gehen können. Man muss nur fest genug daran glauben. Großer Beifall war der Lohn für so viel Humor und Engagement der Schauspieler.

Der Nachmittag verging wie im Fluge und Jörg Wichter - der Pfälzer aus der Syrinx-Saarland-Gruppe, sorgte für leckeren Schwenker und rote und weiße Würstchen. Daneben luden die vielen selbstgemachten Salate und Brote zum ausgiebigen Schlemmen ein.

Selbst der Wettergott hatte großes Einsehen, denn es regnete kaum und auch die Sonne ließ sich hin und wieder blicken. Am späten Abend löste sich die fröhliche und lustige Gesellschaft auf und alle freuen sich auf das nächste gemeinsame Sommerfest im kommenden Jahr.